technische Sicherheit

Technische Sicherheitsmassnahmen sollen die baulichen Massnahmen ergänzen bzw. verstärken.

 

Es wird generell die Kombination von mechanischer und technischer Absicherung empfohlen. In den Phasen der Planung und Projektierung sollte dies frühzeitig berücksichtigt werden, um teure Nachrüstungen zu vermeiden.

Videoüberwachung

Videoüberwachungssysteme sind ein fester Bestandteil der Sicherheitstechnik eines Gebäudes. Sie schützen vor Einbruch und Vandalismus und lassen sich zur Prozessüberwachung nutzen. Im Zusammenspiel mit Gefahrenmelde- und Sicherheitstechniken gestattet die Videotechnik eine umfassende Lagebeurteilung, ohne den Ort des Geschehens direkt betreten zu müssen. Die heutigen Lösungen reichen von unterschiedlichen Kameratypen über Bildanalysesysteme bis zu Videomanagementstationen, welche die aufgezeichneten Bilder auswerten und bei einem Ereignis automatisch das zuständige Personal informiert.

Zutrittskontrolle

Zutrittssysteme sind ein zentraler Bestandteil des Gebäudemanagements. Sie regeln den Zutritt zu Gebäuden oder schützenswerten Bereichen nach den Vorgaben "WER, WANN, WO". Ein Zutrittskontrollsystem prüft automatisch, ob die Berechtigungen einer Person vorhanden sind, um ein bestimmtes Gebäude, einen Bereich oder Raum betreten zu dürfen. Ein Zutrittskontrollsystem erhöht die Sicherheit erheblich und unterstützt die betrieblichen Abläufe. Die besondere Herausforderung bei der Zutrittskontrolle liegt vor allem darin, Berechtigte so wenig wie möglich in ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken, Unberechtigten aber den Zutritt lückenlos zu verwehren. Sie verhindert zwar keine Übergriffe von Berechtigten, ermöglicht aber deren Identifizierung im Ereignisfall.



Einbruchmeldeanlage

Einbruchmeldeanlagen (EMA) sind Meldeanlagen, die auf Einbruchversuche oder unberechtigte Zutritte hinweisen und somit eine frühzeitige Intervention ermöglichen. Sie eignen sich zur umfassenden Überwachung von einzelnen Objekten und ganzen Gebäuden.

 

Jede Einbruchmeldeanlage muss auf einem Schutzkonzept basieren. Darin sind aller zur Erreichung der angestrebten Schutzziele notwendigen Einzelmassnahmen enthalten. Zur fachgerechten Planung zählen auch Massnahmen zur Vermeidung von Falschalarmen.

 

Sicherheitsleitsystem

In einem grösseren Gebäude gibt es heute immer mehr technische Systeme, welche die gesamte Gebäudetechnik steuern und überwachen. Um trotzdem den Überblick zu behalten und in kritischen Situationen richtig reagieren zu können, gibt es unterschiedlichste Gebäudemanagement-plattformen, welche die Arbeit unterstützen und vereinfachen. Dabei werden alle Subsysteme eines Gebäudes wie zum Beispiel Brand- und Einbruchmeldeanlagen, Zutrittskontrollsysteme, Videoüberwachung oder technische Kontakte aus dem Sicherheitsbereich in die Gebäudemanagementplattform integriert. Durch Disziplinen übergreifende Interaktionenlassen sich die einzelnen Systeme intelligent miteinander kombinieren.